mondhell
peggy luck

PEGGY LUCK spannt mit ihrem Debütalbum "mondhell"
mühelos ein Netz von saitenlastigem Folk bis zum Kunstlied
auf Klaviertasten, vom endlos langen Frühstückskaffee bis zu
Städten aus Wind und Licht. Die feingeschliffenen Texte, die
liebevoll verwobenen Arrangements und Harmonien wissen
zu überraschen, bleiben aber nie unvertraut. 
Gastmusiker aus verschiedenen Genres bereichern das Album:
Mit der Viola da gamba weht Renaissance-Melancholie herein,
die Perkussion (bis hin zum Einsatz von Holzlöffeln oder Gießkannen)
lässt die Songs grooven, Klarinette und Querflöte verleihen den Liedern
klassische Eleganz. Durch die warme, wandlungsfähige Stimme der
Sängerin bleibt die Musik selbst bei hohem lyrischen Anspruch nahbar:
Songs wie ein heißer Kaffee in einer mondhellen Novembernacht.



Peggy Luck, © Enna Bloom, 2019
Peggy Luck, © Enna Bloom, 2019
°mondhell° am Tag, ©Enna Bloom, 2019

Peggy Luck - Gesang, Gitarren, Klavier, Viola da gamba, Mandoline, Thüringer Waldzither, Perkussion
Andreas Albrecht - Schlagzeug
Jörn Hühnerbein - Gitarre
Carsten Stutzki - Gitarre
Jörg Meder - Viola da gamba, Violone
Philipp Schwabe - Bass, Viola da gamba, Perkussion, Cura, Gitarre
Emma Schwabe - Gesang
Stefan Schwabe - Flöte
Katharina Pannach - Klarinette

Aufnahmen: Philipp Schwabe
Magnolia Sounds Recording Studio, Schmalkalden
Reinhard-Naumann-Haus, Schmalkalden
Laden auf Zeit, Leipzig
Neue Musik, Leipzig

Mischung, Produktion: Philipp Schwabe
Magnolia Sounds Recording Studio, Schmalkalden

Mastering: Dennis Kern
Studio Wong, Berlin

Artwork: Stefan Schwabe / Philipp Schwabe (Cover),
Enna Bloom (Bookletcover)

Vertrieb: Ponyphone Records, recordJet, Edel SE & Co. KGaA